Mitfahren und sonstiges

Wer Lust hat, darf gern Kontakt aufnehmen, einfach, weil er Fragen hat und vielleicht ganz unabhängig zu fahren plant, auch als potenzieller Kumpel für gemeinsames Fahren oder einfach aus Interesse zum Land und zu Erfahrungen.

Mein Fahrzeug bleibt weiter der T3 als Womo mit Hochdach für Stehhöhe, zwei Kochstellen, Spüle, Kühlschrank, Kaffeemaschine, einer Koje mit 1,35m Breite, Gasheizung, Fernsehen, soweit es die Satelliten schaffen und einer Toilette, die seit 2007 aber nie benutzt wurde. Die Platzverhältnisse kann man unten in den Bildern sehen. Das vierte Bild zeigt die Mitternachtssonne 2005 am Nordkap nachts null Uhr. Für 2018 ist der zweite Platz im T3 schon vergeben und was danach wird, wird man sehen. Ich bin 73 Jahre alt (2017) Ein Langstreckenläufer bin ich nicht mehr aber soweit ok und das hält hoffentlich noch lange! … und mein Hund fährt mit (Für zwei Hunde wäre es aber zu eng).

Wir verhungern nicht, für den Hausgebrauch komme ich mit der Küche klar. Dauerhaltbare Lebensmittel werden mitgenommen, Frisches wird unterwegs gekauft. Das gilt zumindest bis die Vorräte aufgebraucht sind. Anfallende Kosten (Vorräte, Diesel, Fähren, Einkäufe, Maut, Platzgebühr usw.) gehen „Halbe/Halbe“. Kosten für Fahrzeugnutzung o.ä. fallen nicht an.

Die Reise 2012 hat 2200€ gekostet. Mehr ist zu Reisekosten derzeit nicht zu sagen, Wechselkurse und Preise werden sich ändern und stehen im Internet. 2015 war die Idee, Hütten zu mieten. Das war teurer und nicht so frei, dafür mit Boot.

Kochen und HeizenVorräteSchlafen im Warmen.jpgMitternacht am Nordkap